facebookLogo

YouTube 2

Instagram

Mitglied wärde...

Nächste Termine

  • Mo. 19.08.19
    Workshop-Probe
    Posaune/Euphonium
  • Fr. 23.08.19
    Sommerprobe II
  • Mo. 26.08.19
    Workshop-Probe
    Trompete/Percussion
  • Mo. 02.09.19
    Workshop-Probe
    Sousaphon/Percussion
  • Mo. 09.09.19
    Workshop-Probe
    Trompete

Geschichte


Die Guggenmusik Chessilochruächä wurde 1985 von einer Handvoll Fasnachtsverrückter aus Grellingen, im basellandschaftlichen Laufental gegründet. Der Name entstand in Anlehnung an das nahegelegene Chessiloch, in dessen Höhlen und Wäldern vor vielen Jahren noch verwegene „Ruächä" ihr Unwesen getrieben haben sollen.
 

In den ersten Jahren war unser Bestreben, die damals völlig eingeschlafene Dorffasnacht wieder zu beleben. Mit der Organisation des Ruächä-Donnschtigs und dem Mitwirken am Fasnachtsfeuer, prägen die Chessilochruächä seit dieser Zeit das Fasnachtsgeschehen in Grellingen. Doch unsere Aktivitäten blieben nicht lange nur auf unser Heimatdorf beschränkt. Seit 1986 sind wir ein fester Bestandteil der Laufener Fasnacht. Im Laufe der Jahre erweiterte sich unser Wirkungskreis über das Laufental hinaus und so durften wir unser Können schon oft ausserhalb der Kantonsgrenze, sowie auch im benachbarten Ausland unter Beweis stellen. 

Unsere Guggenmusik besteht fast ausschliesslich aus Nichtmusikern. Mit viel Ehrgeiz und fleissigem Üben gelingt es uns jedes Jahr, in der Probenzeit von Herbst bis zur Fasnacht, immer neue, anspruchsvollere Lieder einzustudieren. Das Repertoire umfasst die klassischen Fasnachtsevergreens wie “dr Gassejätter”, Oldies wie “California Dreamin” von The Mamas & the Papas, Rock wie “We are not gonna take it” von den Twisted Sister, Rockbaladen wie "Hymn" von Barclay James Harvest oder "Hey Jude" von den Beatles, Deutsch-Pop wie "Sternenhimmel" von Hubert Kah sowie moderne Chartbreaker wie “Wings” von Birdy, “Skin” von Rag'n Bone Man, "Pompeii" von Bastille oder "Shut up and dance" von Walk the Moon.

Das Vereinsleben der Chessilochruächä steht auch ausserhalb der Proben- und Fasnachtszeit nicht völlig still und so treffen wir uns im Frühling zum Mai-Bummel und im September zur zweitägigen Vereinsreise. Ein weiterer Höhepunkt im Vereinsjahr bildet im Herbst das Ches-Hütte-Fescht, welches für seine Käse-Spezialitäten und die gemütliche Atmosphäre bei den Besuchern bekannt ist. Und selbstverständlich lassen wir auch keine Hochzeitsfeier oder runde Geburtstagsfeste unserer Mitglieder aus.

Unsere Guggenmusik besteht aus 36 Aktivmitgliedern wovon unser Nachwuchs einen stolzen Bestandteil unserer Guggenformation bildet. Ebenfalls nicht mehr wegzudenken sind die kleinsten unserer Minis, die jedes Jahr ihren Platz im Vortrab beanspruchen. Zu guter letzt dürfen wir auch immer wieder auf die Unterstützung unserer Passivmitglieder zählen.

Der Zusammenhalt und die Kameradschaft sowie die Freude an der Guggenmusik, sind die wichtigsten Grundlagen für die nun schon 34-jährige Vereinsgeschichte.


Sujet 1985: "Grälligä wacht uf" 
Graellige wacht uf-1985 1